LG Electronics mit leistungsfähiger Solartechnik für Klima- und Energieziele 2030

Ratingen, 29. Oktober 2015 ― Solar im Aufwind: Bereits zwölf Prozent des europäischen Strombedarfs könnten 2030 laut Roland Berger Strategy von Photovoltaikmodulen erzeugt werden. Deutschland ist im internationalen Vergleich schon heute ein führender Treiber dieser Entwicklung und liegt gemessen an der installierten Leistung von Photovoltaikmodulen mit 38,2 Gigawatt auf dem ersten Platz. Dicht gefolgt von China, Japan, Italien und den Vereinigten Staaten.

Auch wenn der hiesige Markt derzeit hinter den Erwartungen zurückliegt, stellt Photovoltaik noch immer die flexibelste Art und Weise dar, um die EU Klima- und Energieziele 2030 zu erreichen, denn laut LG Electronics nehmen immer mehr Privathaushalte und kleine Betriebe die Energiewende mittels Solartechnik in die eigene Hand.

Warum an Solar kein Weg vorbeiführt

Sowohl die sinkenden Preise für Photovoltaiksysteme und Batteriespeicher als auch die immer weiter steigenden Strompreise der Grundversorger begünstigen den Aufschwung des Photovoltaikmarktes. Es kostet bereits heute nach Expertenberechnungen nur noch etwa 12,4 Cent, um eine Kilowattstunde Sonnenstrom zu erzeugen, während der Strombezug von Energieversorgern mit fast 30 Cent pro Kilowattstunde zu Buche schlägt.

Anwender können ihre Stromrechnung mit einer eigenen Solaranlage somit schon heute deutlich reduzieren. Branchenexperte LG Electronics prognostiziert Verbundsystemen aus Solaranlage und Batterie im kommenden Jahr bereits einen Anteil am Gesamtabsatz von 20 Prozent. Insbesondere attraktive Förderprogramme der KfW erlauben Interessenten einen kosteneffizienten Einstieg in die nachhaltige Energieproduktion. Deutschland trägt mit einem Anteil von 21 Prozent bereits heute ein Fünftel der global installierten Photovoltaikkapazität bei, das sind knapp 35 Terawattstunden Strom, die 1,5 Millionen Photovoltaikanlagen im vergangenen Jahr in Deutschland produziert haben. Das ist genug Strom, um mit einem Tesla Roadstar knapp 400 Mal um den gesamten Globus zu fahren.

Als einer der führenden Elektronik- und Solarspezialisten ist LG Electronics mit seinen Hochleistungsmodulen wie dem NeONTM 2 seit Jahren an vorderster Front im Photovoltaikmarkt mit dabei. Die Zufriedenheit der Installateure bestätigt eine aktuelle Befragung des unabhängigen Bonner Markt- und Meinungsforschungsunternehmens EuPD Research, die in mehreren europäischen Ländern durchgeführt wurde. Demnach gaben 92 Prozent der befragten Installateure an, dass sie die Module von LG Electronics ihren Kunden empfehlen. Besonders hervorgehoben wurden die drei Kernmerkmale: Qualität, zuverlässige Lieferung und Leistung.

Qualität statt Quantität

LG Solar ist vor allem für sein Hochleistungsmodul MonoX NeON bekannt, das eine Leistungsobergrenze von 305 Watt Peak bietet. Mit dem Nachfolgemodul LG NeONTM 2, das im Juni 2015 mit dem Intersolar Award ausgezeichnet wurde, setzt der Elektronik- und Solarspezialist auf die innovative CELLO-Technologie. Dabei werden die ehemals drei Sammelbalken auf den Zellen durch zwölf dünne Drähte ersetzt, um die Leistungsfähigkeit auf bis zu 320 Watt Peak zu anzuheben und die Zuverlässigkeit der Module nochmals zu erhöhen. Das LG NeONTM 2 demonstriert die Bemühungen von LG Electronics, den Kundennutzen auch über den Wirkungsgrad hinaus zu steigern. Anwender profitieren von erweiterter Garantie, Haltbarkeit und Leistung unter realen Bedingungen gepaart mit ansprechendem Design.

„Die überdurchschnittliche Zufriedenheit der Installateure belegt die hohen Qualitäts- und Servicestandards, die wir unseren Kunden bieten. Die guten Ergebnisse von EuPD Research sind für uns gleichzeitig eine Bestätigung und ein Ansporn, die Erwartungen der Installateure und Endkunden in Zukunft noch gezielter zu erfüllen“, betont Michael Harre, Vice President der EU Solar Business Group bei LG Electronics Deutschland. „Die aktuelle Marktentwicklung begünstigt den weiteren Ausbau von Photovoltaik. Wir wollen mit hochwertiger Technologie unseren Beitrag leisten, die EU Klima und Energieziele 2030 zu erreichen.“

Über LG Electronics Deutschland GmbH

Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Ratingen hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in sieben Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Conditioning, Lighting und Solar. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber immer wieder Preise und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen „Life‘s Good“ dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. So engagiert sich LG als Hauptsponsor des Fußballbundesligisten Bayer 04 Leverkusen und hat bereits eine Reihe gemeinsamer sozialer Aktivitäten realisiert.

Quelle: LG Electronics Deutschland GmbH

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
LG Chem RESU 6.4 LG Chem RESU 6.4EX Lithium-Ionen Speicher
Inhalt 1 Stück
Preis auf Anfrage