Monokristallin vs. Cello Technologie - was ist besser? Ein Vergleich

Sind hochleistungs-, monokristalline Solarmodule mit Cello Technologie besser als normale monokristalline Solarmodule? Welche Vorteile haben diese Solarzellen? Welche Module sind besser bei Verschattung und welche Module haben den höchsten Wirkungsgrad?

lg_cello_vorteile_1_200Vergleicht man die Solarzellen optisch fällt sofort auf dass die Solarmodule mit der Cello Technologie von LG Elektronics 12 Drähte (Busbars) auf der Vorderseite haben, während konventionelle monokristalline Module 3 Drähte (Busbars) haben. 12 Busbars haben den Vorteil dass Sie die Leistung und die Zuverlässigkeit erhöhen.

Cello bedeutet: Cell connection with electrically low loss, low stress and optical Absorption enhancement (= Zellverbindung mit geringem elektrischen Verlust, wenig Materialbelastung und optimierter Absorption)

lg_cello_vorteile_2_200Die “Cello”-Technologie reduziert die elektrischen Verluste, weil sie den Strom von 3 Streifen auf 12 Drähte verteilt und damit den elektrischen Widerstand senkt. Gleichzeitig erhöht das die Lichtabsorption, weil die runden Drähte das Licht bei verschiedenen Einfallswinkeln in die Zelle reflektiert.

Weiterer Vorteil ist das verbesserte Temperaturverhalten, das bei hohen Modultemperaturen zur höheren Ertragen führt. Möglich wird das durch einen Temperaturkoeffizient der beim LG NeON2 von -0.41%/℃ auf -0.38%/℃ reduziert wurde.

lg_cello_vorteile_3_200Damit kann NeON2 an sonnigen Tagen mehr Ertrag als bisherige NeON-Module erzeugen. Auch das Schwachlichtverhalten wurde verbessert. So erzielt auch das NeON2 Modul an bewölkten Tagen mehr Leistung als konventionelle Module.

NeON2 Module mit N-type Wafern minimieren LID-Verluste, die durch Bor-Sauerstoff-(B-O-) Verbindungen entstehen. LG hat die “LiLY”-Technologie entwickelt, die aus Bor-Wasserstoff-(B-H-) Verbindungen besteht und LID-Verluste reduziert.

Weitere Informationen finden Sie hier zum Download.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.