Aktuelle EEG Vergütungssätze für Photovoltaikanlagen August und September 2014

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht nach § 20a Abs. 3 EEG quartalsweise die Summe der installierten Leistung aller geförderten Fotovoltaikanlagen, die zur Ermittlung und Veröffentlichung der für das Folgequartal geltenden Vergütungssätze für PV-Anlagen nach § 32 EEG dienen. Dabei werden Korrekturmeldungen zu bereits veröffentlichten Monatswerten berücksichtigt.

Die monatliche Absenkung nach § 20b Abs.1 EEG beträgt jeweils 0,5 Prozent zum 1. August 2014 und zum 1. September 2014.

Die nachfolgende Tabelle enthält die diesem Wert zugrundeliegenden, teilweise korrigierten Monatswerte sowie die für das Folgequartal geltenden Vergütungssätze für PV-Anlagen.

Aktuelle EEG feste Einspeisevergütungen für Photovoltaikanlagen ab dem 01.08.2014:

Vergütungssätze bei Inbetriebnahme ab 01. August 2014 für Anlagen, die keine Erlöse aus der Direktvermarktung (verpflichtend ab 500 kWp Nennleistung) erzielen.

Inbetriebnahme Dachanlagen bis 10 kWp (Ct/kWh) Dachanlagen 10 – 40 kWp (Ct/kWh) Dachanlagen ab 40 kWp (Ct/kWh) Dachanlagen ab 1.000 kWp bis 10 MWp und Freiflächenanlagen bis 10 MWp (Ct/kWh)
Ab 01.06.2014 13,01 12,34 11,01 9,01
Ab 01.07.2014 12,88 12,22 10,90 8,92
Ab 01.08.2014 12,75 12,40 11,09 8,83
Ab 01.09.2014 12,69 12,34 11,03 8,79

Die monatliche Degression beträgt somit 0,5 %.

Alle Angaben ohne Gewähr

Quelle: Bundesnetzagentur

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.