Was sind die Stromgestehungskosten bei PV-Anlagen?

Die Stromgestehungskosten bei einer Photovoltaikanlage sind die Kosten die man investieren muss um 1 kWh Solarstrom zu erzeugen. Die Stromgestehungskosten stehen im Zusammenhang mit dem spezifischen Ertrag einer Anlage. Eine PV-Anlage auf einem Ost-West-Dach hat zum Beispiel einen geringeren spezifischen Ertrag als die gleiche Anlage auf einem Südach und daher höherere Stromgestehungskosten. ≈

Die Berechnung der Stromgestehungskosten LCOE (Levelized Cost of Electricity) erfolgt nach nachstehender Formel entsprechend der Veröffentlichung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme. Die einzelnen Parameter haben folgende Bedeutung und Werte:

  • I: Investitionssumme in € je kWpLCOE={\frac {I+\sum _{{t=1}}^{T}{\frac {A}{(1+r)^{t}}}}{\sum _{{t=1}}^{T}{\frac {E\cdot (1-v)^{t}}{(1+r)^{t}}}}}
  • E: Ertrag im ersten Jahr in kWh je kWp
  • r: gewichteter durchschnittlicher Realzins: 2,8 % (4 % Fremdkapitalzins, 8 % Eigenkapitalrendite, 80 % Fremdkapitalanteil, 2 % angenommene Inflationsrate)
  • A: Betriebskosten zum Installationszeitpunkt: 35 €/kWp
  • v: jährliche Ertragsminderung: 0,2 %
  • T: Betriebsdauer: 25 Jahre
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.