Ab wann muss eine EEG Umlage gezahlt werden?

Die EEG Umlage auf den selbst erzeugten und eigenverbrauchten Strom muss ab einer Anlagengröße über 10 kWp oder 10.000 kWh Jahresertrag gezahlt werden. Die Höhe der EEG-Umlage wird „gleitend“ eingeführt und erreicht 40 % ab dem Jahr 2017. Trotz dieser Abgabe sind neue PV-Anlagen weiterhin für den Anlagenbetrieber wirtschaftlich.

Es lohnt sich in der Regel nur wenn die Anlage und der Strombedarf wesentlich größer sind als 10kWp bzw. 10.000 kWh / Jahr.

Die wesentlichen Regelungen zur EEG-Umlagepflicht auf Eigenverbrauch findet man in § 61 EEG 2014. Dort ist in den Absätzen 1 bis 4 (unter anderem) dargelegt, wer die EEG-Umlage entrichten muss und wer nicht. Zur EEG-Umlage verpflichtet ist der Letztverbraucher - also derjenige, der den auf dem Dach erzeugten Strom nutzt.

Die reguläre EEG-Umlage wird jeweils im letzten Quartal eines Jahres für das Folgejahr bekannt gegeben. 2016 beträgt sie 6,354 Ct/kWh und ab 2017 beträgt sie 6,880 Ct/kWh für nicht priviligierte Letztverbraucher.

Keine EEG-Umlage zu zahlen ist bei:

  • Bestandsanlagen, die vor dem 1. August 2014 in Betrieb gesetzt wurden und schon da zur Eigenversorgung des Anlagenbetreibers dienten. Hinzu kommen noch (teilweise schwer verständliche) Zusatzbefreiungen für Bestandsanlagen, die nach dem 1. August 2014 erneuert, ersetzt und dabei nicht mehr als um 30 % erweitert wurden.
  • Neuanlagen mit einer installierten Leistung von höchstens 10 kW und einem Eigenverbrauch von höchstens 10 MWh pro Kalenderjahr,
  • Eigenversorgung aus Inselanlagen, wenn diese weder mittelbar noch unmittelbar mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden sind,
  • Letztverbrauchern, die sich vollständig mit Strom aus Erneuerbaren Energien versorgen und nur noch den Überschussstrom - dann allerdings ohne Inanspruchnahme der finanziellen Förderung durch das EEG - einspeisen.

Alle anderen Letztverbraucher von Strom aus Erneuerbaren Energie müssen die EEG-Umlage zahlen.

Tags: FAQ Technik
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.